Slider

MEIN ANSATZ

„Die Verbindung zwischen Therapeut und Patient ist nicht mehr (und nicht weniger) als ein Werkzeug, damit dieser sich selbst hilft!“

(Jorge Bucay)

In meiner Rolle als Psychotherapeutin sehe ich mich als professionelle Helferin und Wegbegleiterin.

Ich möchte den Menschen von Herzen helfen, dass sie lernen wieder den Kontakt zu ihrem Inneren herstellen und in ihre Mitte kommen. Denn die wichtigste Beziehung im Leben jedes Einzelnen ist die Beziehung zu sich selbst – die Liebe zu sich selbst. Sie ist der Schlüssel für alles im Leben, ohne sie würde etwas Essentielles fehlen.

Als Baby befanden wir uns alle in der absoluten Selbstliebe. Leider haben wir diese im Laufe unseres Lebens aus den unterschiedlichsten Gründen wieder vergessen und verlernt. Doch wenn du bereit bist, dich für dich zu öffnen, kannst du die Selbstliebe auch als Erwachsener „wieder-erlernen“ und „wieder-erleben“. Es passiert jedoch nicht von einem Tag auf den anderen, es ist ein längerer Prozess.

Auch wenn wir sogar unser ganzes Leben Zeit dafür haben die Selbstliebe zu lernen und zu leben, möchte ich gemeinsam mit dir dorthin die ersten Schritte gehen. Ich möchte dir Werkzeuge an die Hand geben, die dir dabei helfen können, dich selbst zu heilen.

Auf diesem Weg zu dir, geht es auch darum, dass du lernst und erkennst, dass alles in dir liegt, was du brauchst – um alles das loszulassen, was dich bis jetzt daran gehindert hat ein Leben in Fülle und Freude zu leben.

Die Menschen, die zu mir in meine Praxis kommen möchte ich ein Stück ihres Weges begleiten. Gehen soll bzw. muss ihn jeder selbst. Vielleicht ist es aber etwas leichter und motivierender, einen Teil des Weges nicht ganz alleine gehen zu müssen. Zumindest so lange, bis du den Mut und die Kraft dafür hast, dich alleine weiter auf deine Reise zu dir zu machen machen.

Es würde mich sehr freuen, wenn ich dich ein Stück auf deinem Lebensweg begleiten darf.